Veranstaltungsort

TORHAUS-GALERIE am Stadtfriedhof
Kasseler Landstraße 1
37081 Göttingen


Tel.: 0551/400-5210

(Herr Wolfgang Gieße)
Tel.: 0551/400-5216
(Herr Joachim Krüger)


friedhoefe@goettingen.de
www.goettingen.de/torhausgalerie


Öffnungszeiten

während der Dauer der Ausstellung:
Fr–So: 15.00 – 17.00 Uhr


 Torhausgalerie Göttingen - Innenraum


Broschüre TORHAUS-GALERIE





Ausstellung in der TORHAUS-GALERIE

Skulptur und fotografische Imagination

Berthold Grzywatz (Pressemitteilung)

Vernisage 09.02.2018 - 17 Uhr (Einladung)

09. Februar–18. März 2018
Öffnungszeiten während der Dauer der Ausstellung:
Fr – So: 15.00 – 17.00 Uhr
Nach Absprache für Gruppen auch zu anderen Terminen möglich.

 

TORHAUS-GALERIE (Broschüre)
Kasseler Landstraße 1
37081 Göttingen
Tel.: 0551/400-5216
E-Mail: friedhoefe@goettingen.de
www.goettingen.de/torhausgalerie

 

 

Veranstaltungen in der TORHAUS-GALERIE 2018

Freitag, 09. Februar–Sonntag, 18. März
Berthold Grzywatz
„Skulptur und fotografische Imagination“

 

Bei diesem Projekt seiner foto gra fischen Arbeiten geht es Berthold Grzywatz um eine Verbindung von Skulptur und Fotografie. Seine vielschichtigen Werke fordern zum genauen Sehen heraus, da sie durch kontrastreiche Bearbeitungsweisen entstanden sind.
www.berthold-grzywatz.de

Samstag, 24. Februar, 17 Uhr
Buchvorstellung: „111 Orte, die man gesehen haben muss“
von Jochen Reiss

 

Der ehemalige TAGEBLATT-Mitarbeiter und jetzige Journalismus-Dozent hat zu jedem Ort eine Geschichte beigetragen. Dabei hat er in seiner Sammlung auch weniger bekannte Plätze aufgenommen, so dass der Leser und die Leserin immer noch Neues und Unbekanntes findet. Kleine Schätze, die längst in Vergessenheit geraten sind.

Sonntag, 18. März, 17 Uhr
Jazz-Konzert mit Hanna Carlson
und Begleitung

 

Die Sängerin präsentiert einen Musik-Mix aus verschiedenen Epochen und Kulturen. Emotionale Balladen und mitreißender Swing konkurrieren mit melancholischen Chansons und schmusigem Blues.
Mit ihrer facettenreichen Stimme haucht Hanna Carlson den Songs eine eigene, unverwechselbare Seele ein.

Freitag, 20. April–Sonntag, 27. Mai
Gabriele Schaffartzik & Alexander Lakhno
„terra incognita“

 

Gabriele Schaffartzik zeigt großformatige Bilder aus ihrer Serie „terra incognita“ und Alexander Lakhno Holz skulpturen und Kleinplastiken aus Stein. Die beiden Künstler verbindet eine besondere Beziehung zu Russland, denn Lakhno ist dort geboren und Schaffartzik hat Slawistik studiert und in russischen Werkstätten gearbeitet.
www.schaffartzik.com • www.lakhno.de

Sonntag, 06. Mai, 17 Uhr
Lesung: „Die Erdbeerfrau“ von Sabine Prilop

 

In der Novelle „Die Erdbeerfrau“ geht es um ein gefährliches Spiel mit verbotener Liebe.
Georgia Augusta und der Stadtfriedhof sind Statisten bzw. Spielorte.

Sonntag, 27. Mai, 15 Uhr
Konzert „Lazy sunday afternoon“
mit den New Orleans Syncopators


Der musikalische Rundgang der New Orleans Syncopators über den historischen Stadtfriedhof startet am Nobel-Rondell, geht weiter unter dem maifrischen Laubdach der Platanen-Allee und endet in einem mitreißendem Konzert an der TORHAUS-GALERIE.

Freitag, 10. August–Sonntag, 09. September
Museum für Sepulkralkultur
und Caricatura Kassel
„Einer geht noch“

 

Verschiedene Cartoonisten widmen sich in ihren Werken dem, was uns alle erwartet. In Karikaturen und Cartoons nehmen die Zeichner den Kampf gegen das Unausweichliche auf – denn eines ist gewiss: Sobald man über etwas lachen kann, verliert es Stück für Stück seinen Schrecken.
www.sepulkralmuseum.de

Sonntag, 26. August, 17 Uhr
Liederabend:
„Du kommst aus dieser Welt nicht lebend heraus“
mit Johannes Eidt

 

Der geniale Grafiker und Allround-Künstler Johannes Eidt begleitet seine schräg anmutenden, skurrilen Texte selbst auf der Gitarre.

Sonntag, 09. September, 17 Uhr
Kabarett „Ruhe sanft“
mit Stephan Franke

 

Unter dem Motto „da hat Ver drängung keine Chance“ wird Freunden des englischen Humors mit diesem Kabarettprogramm seriöses Trauerkabarett zur Lust vollen Schicksalsbewältigung geboten. Der Autor und Komiker präsentiert ein mit vielen skurrilen Pointen bestücktes Programm – schwarzer Humor pur.

Freitag, 02. November–Sonntag, 02. Dez.
Leena Krüger „Früher war alles viel größer“

Malerei auf Leinwand und Papier zu den Themen Zeit, Erinnern, Vergängliches. Erinnerungs bilder spielen eine wichtige Rolle im Gesamtwerk der Künstlerin. Besonders beeindruckend: die kleinen, quadratischen Ölbilder, unscharf, mit landschaftlichen Anmutungen, zu einem schönen Tableau im Sinn des Titels vereint. www.leena-krueger.de

Sonntag, 11. November, 17.11 Uhr
Jazzkonzert „take two“ mit Joe Pentzlin & Gregor Kilian
Musikalische Leidenschaft und überzeugende Professionalität verbindet dieses Göttinger Klavier-Duo. Zu erwarten ist ein fulminanter Ohren- und Augenschmaus, gespielt werden fetziger Boogie-Woogie, gefühlvolle Balladen und ganz eigene Kreationen an zwei Klavieren.

Sonntag, 02. Dezember, 17 Uhr
Liederabend „Christmas with you“
mit Heidi Köpp

 

Die Sängerin Heidi Köpp bringt mit ihrer über drei Oktaven angelegten Stimme und ihrem furiosen Gitarrenspiel alle Facetten zwischen Klassik und Pop zum Klingen.

 

Partner der TORHAUS-GALERIE am Stadtfriedhof ist der Göttinger Verschönerungsverein e.V.. Die Sanierung und Instandhaltung der TORHAUS-GALERIE ist seit 2011 unser neues Ziel. Es sind beachtliche Finanzmittel nötig, die durch Fördermittel und Spenden aufgebracht werden sollen. Bitte unterstützen Sie diese Aktivitäten durch Ihre Spende, helfen Sie mit und/oder werden Sie Mitglied!

Spendenkonto: Göttinger Verschönerungsverein e.V.
Sparkasse Göttingen | IBAN DE44 2605 0001 0000 0509 89 | BIC NOLADE21GOE
Stichwort: Torhaus

Spenden sind aufgrund der Gemeinnützigkeit des Vereins steuerlich begünstigt im Sinne der Abgabenordnung; Spendenbescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen der TORHAUS-GALERIE finden Sie auf der Seite der Stadt Göttingen.


 

Zurück zur Übersciht Veranstaltungen.

Broschüre TORHAUS-GALERIE