Stammtisch des GVV „Torhausrunde“ am 20.02.2020

/Stammtisch des GVV „Torhausrunde“ am 20.02.2020

Stammtisch des GVV „Torhausrunde“ am 20.02.2020

Zusammenfassung der Themen

In gemütlicher Runde mit Kaffee und Keksen trafen sich etwa fünfzehn Mitglieder/innen im Torhaus am Stadtfriedhof.
Es wurde über etliche Themen ausführlich diskutiert, die nachstehend kurz aufgeführt sind.

Ingeborg H. begrüßt die Teilnehmer/innen und stellt das Projekt Zusammenarbeit mit Jugendlichen der Göttinger Schulen und Kitas mit Anne Schleevoigt vor. Termin: voraussichtlich 2022/2023 oder ggf. als Sonderausstellung.
Die Jugendlichen und Kinder sollen malen und lernen wie eine Ausstellung vorbereitet wird und diese dann eigenständig durchführen.
Die Schulen und Kitas werden angeschrieben.

Frau Brigitte M. fragt an, ob sie Unterstützung vom GVV erhalten könnte. 
Ihr Problem: Am Weg an der Grone bis Bachstraße wurden die Bänke bereits vor einiger Zeit entfernt, nicht wieder aufgestellt und kürzlich die Bäume, ihrer Meinung nach, zu stark beschnitten und eingekürzt. Ihr wurde geraten sich direkt an die Stadt zu wenden, mit der Bitte um gemeinsame Begehung und Feststellung der „Schäden“. R. Matthias weist hier auf den Groner Heimatverein, Frau Hesse hin, die Frau M. evtl. kontaktieren könne.

Ulli T. schlägt einen Punkt vor „Erhalt alter Gräber auf dem Stadtfriedhof – Einfluss des GVV“ der in die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung einfließen könne.

R. M. fragt nach der Renovierung des „Kleine Nixe-Brunnens“ im Stadtwald. Das Wasserwerk beansprucht eine Gebühr für das zur Verfügung gestellte Wasser – eine Pflege ist noch nicht erfolgt.

H. T.von B. spricht den Hünstollen Turm an. Eine Besichtigung durch Sachverständige ist terminiert. Falls der Turm abgerissen werden muss, stehen hohe Kosten an. Der Vertrag zur Verlängerung steht Ende des Jahres an.

Ingeborg H. gibt zu bedenken, ob der GVV die Erhaltung des Turmes nicht über ein Leader-Projekt (Förderung durch den Bund) finanzieren könne.

Klaus F. schlägt vor, die Statue der „Charlotte Müller“ vom Bahnhofsvorplatz (wo man sie kaum sieht) auf den Wochenmarkt umzusetzen – im Rahmen der bevorstehenden Neugestaltung des Wochen-marktes. Evtl. GVV Antrag stellen.

Doris L. schlägt einen Punkt zur Jahreshauptversammlung vor. 
Thema: Erhöhung des Jahresbeitrags des GVV.
Hierzu gibt es verschiedene Vorstellungen.

Klaus F. bietet an über die „Pro-City“ einen INFO-Stand des GVV auf „Göttingen zieht an“ zu organisieren und stellt sein „Gänseliesel-Lied“ vor. Evtl. könnte man die CD’s auch mit einem Anteil für den GVV verkaufen.

G.P

2020-03-10T14:05:36+01:00